Habe ich befruchtete Eier?

Hast du Eier im Hühnerstall?

Deine Henne hat Eier gelegt und du hast seid Tagen schon einen Hahn mit im Hühnerstall. Dann stellt sich dir bestimmt die Frage, ob du bereits befruchtete Eier hast. Bestimmt willst du auch wissen wie man das prüfen kann. Es gibt eine Möglichkeit zu prüfen, ob das Ei befruchtet ist.

Leider ist es nicht ganz so einfach zu prüfen ob ein Ei befruchtet ist. Leider erkennt man die befruchteten Eier nicht von außen an der Schale. Um 100%ig sicher zu sein musst du das Ei vorsichtig aufschlagen und das innere auf einen flachen Teller ausschütten. Ist das Ei befruchtet wirst du einen kleinen etwa 2 mm großen Fleck auf dem Eigelb vorfinden. Das Weiße im Ei ist damit nicht gemeint. Das ist die Hagelschnur der Henne.

Leider ist das Ei nach dem Aufschlagen nicht mehr zum ausbrüten geeignet. Jedoch kann man jetzt davon ausgehen, dass die Henne sich nun häufiger von dem Hahn besteigen lässt und viele weitere befruchtete Eier legen wird.

Eier prüfen ohne aufzuschlagen

Bist du dir sicher, dass einige Eier bereits befruchtet sind, können die weiteren ohne bedenken in die Brutmaschine gelegt werden und man kann mit dem ausbrüten anfangen. Die Schlupfrate wird allerdings nie bei 100% liegen,sodass es immer Eier geben wird, die nicht befruchtet sein werden. Deshalb solltest du immer mehrere Eier zum ausbrüten nehmen.

Bist du dir allerdings nicht sicher ob du befruchtete Eier hast, kannst du diese trotzdem einmal in die Brutmaschine legen und nach ca 6-7 Tagen die Eier schieren um zu prüfen, ob ein Embryo sich im Ei gebildet hat. Selbstverständlich muss sich ein Hahn in der Nähe der Henne befinden, da immer Männlein und Weiblein für eine Befruchtung benötigt werden.

Befruchtete Eier – Das Fazit

Du kannst es prüfen indem du die Eier aufschlägst und nach einer Keimscheibe Ausschau hältst oder du probierst die Eier in einer Brutmaschine aus und schierst die Eier nach etwa 7 Tagen. Aber eine 100%-ige Sicherheit gibt es nur wenn die Küken wirklich geschlüpft sind.